Geht Krebsvorsorge nicht auch einfach?

Was können Sie für Ihre Krebsvorsorge tun?

Bei der Krebsvorsorge gilt mehr denn je folgender Grundsatz: Je früher, desto besser. Denn je früher ein Tumor entdeckt wird, desto größer ist die Heilungschance. Dennoch sind 2020 nur 10 % der Österreicher:innen zu einer Krebsvorsorgeuntersuchung gegangen.*

Natürlich hoffen wir, dass Sie ein Teil davon waren. Doch wir wissen auch, wie das Leben spielt und wie vollgepackt der Alltag sein kann. Daher möchten wir Ihnen hier und heute einen spannenden Überblick über Ihre persönlichen Krebsvorsorgemöglichkeiten geben. Und Sie zusätzlich kurz und knapp über die Wichtigkeit frühzeitiger finanzieller Vorsorge mit der DONAU Krebsversicherung informieren.

* Quelle: Jahrbuch der Gesundheitsstatistik 2020

Frühzeitig vorsorgen ist das A&O.

Der frühe Vogel fängt den Wurm. Und die frühe Vorsorge erkennt den Tumor rechtzeitig. Das heißt nicht, dass jeder Krebs jederzeit heilbar ist. Dennoch gilt bei einigen Krebsarten: Wird der Tumor im Frühstadium entdeckt, können neun von zehn Menschen geheilt werden.**

Zusätzlich kann eine frühzeitige Vorsorge dafür sorgen, dass noch gutartige Krebsvorstufen rechtzeitig erkannt und dementsprechend behandelt werden können. Und weil das medizinische Wissen über die verschiedenen Krebserkrankungen noch nie so groß war wie heute, können viele Krebsarten zu einem Zeitpunkt erkannt werden, an dem ein Tumor noch nicht in andere Körperregionen gestreut hat, sich also noch keine Metastasen gebildet haben.

Alle diese Tatsachen machen eine rechtzeitige Krebsvorsorge so immens wichtig. Zusätzlich sind Krebsvorsorgeuntersuchungen oftmals einfache und wenig belastende Untersuchungen. Sie sehen: Es gibt keinen Grund, nicht zur Vorsorge zu gehen.

** Quelle: Deutsche Krebsgesellschaft

Selbst ist die Vorsorge.

Das Leben ist schön! Und das soll auch so bleiben. Im besten Fall gesellen sich ein aktiver Lebensstil, wenig Stress, gesunde soziale Beziehungen, optimale Ernährung und mehr Achtsamkeit hinzu. Zusammengefasst nennt man all das Selbstvorsorge für Ihre psychische und mentale Gesundheit. Und das macht eine Menge Spaß und Sinn, denn wussten Sie, dass z. B. eine gesunde Ernährung das Darmkrebsrisiko um 20 % senken kann?***


Zu einer gesunden Ernährung zählen u.a.:

  • Mehr Vollkornprodukte

  • Mehr Obst und Gemüse

  • Weniger Fleisch

  • Weniger Zucker

  • Weniger stark verarbeitet Lebensmittel

Auch für Ihre mentale Gesundheit möchten wir Ihnen einige Empfehlungen geben. Wohlwissend, dass dieses Gebiet sehr komplex und sehr individuell ist, denn sagen wir es einmal so:  Jeder „kommt anders runter“. Was wir Ihnen für Ihre mentale Gesundheit mitgeben möchten:

  • Spaziergänge an der frischen Luft

  • Regelmäßiges Yoga

  • Ausgewogene Work-Life Balance

  • Regelmäßige Meditationen

  • Mehr Achtsamkeit im Leben

Und weil alle Vorsorgearten und insbesondere die Krebsvorsorge sehr vielschichtig, sprich multidimensional sind, gibt es natürlich noch die klassische medizinische Vorsorge.  Klar kann man bis zu einem gewissen Grad für sich selbst vorsorgen, dennoch bilden regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen bei Ihrer Ärztin oder Ihrem Arzt einen enorm wichtigen Vorsorgebaustein

Im Klartext: Früherkennung kann Leben retten. Wussten Sie z. B., dass nur ca. 37 % aller Frauen ab dem 40. Lebensjahr regelmäßig zur Mammografie gehen? Dabei gilt für Brustkrebs: Frühzeitig erkannt liegen die Heilungschancen bei rund 80 %.**** Sie sehen: Es gibt viele Möglichkeiten, mental und medizinisch vorzusorgen. Gehen Sie es an!

*** Quelle: Die Presse
**** Quelle: Influcancer.com

Wann ist welche Krebsvorsorge richtig?

  • Wann sollten Sie zur Krebsvorsorge?

  • Wann sollten Sie welche Vorsorgeuntersuchung durchführen lassen?

  • Wie oft sollten Sie zur Krebsvorsorge gehen?

  • Und wie läuft so eine klassische Krebsvorsorge überhaupt ab?

Wir wissen, dass es viele Fragen rund um dieses Thema gibt. Genauso wie wir wissen, dass Krebs nicht immer vermieden werden kann. Allerdings haben wir gelernt, dass einige Krebsarten früh erkannt werden können und somit die Heilungschancen steigen. Einen optimalen Überblick darüber, ab welchem Alter Sie welche Krebsvorsorge durchführen lassen sollten, gibt Ihnen die folgende Grafik:

Finanzielle Vorsorge ist eine wichtige Vorsorge.

Wir wissen: Krebserkrankungen können uns in jedem Alter treffen. Sind junge Menschen betroffen, greift oftmals die gesetzliche Berufsunfähigkeitsversicherung noch nicht und es entsteht eine problematische Einkommenslücke. Unabhängig vom Alter sollte im Falle einer Krebserkrankung „volle Gesundheitskraft voraus“ die oberste Maxime sein. Und damit das auch so ist, bietet Ihnen die Krebsversicherung der DONAU finanziellen Rückhalt für Ihre bestmögliche Genesung. Mit folgenden Vorteilen:

  • Finanzieller Polster für ruhige Genesung

  • Schließung der Einkommenslücke zur gesetzlichen Berufsunfähigkeitsrente

  • Schnelle Auszahlung der Versicherungssumme

  • Leistbare Prämien

  • Einholung einer enorm wichtigen ärztlichen Zweitmeinung