Serviceline 050 330 330
Unfall

Unfall

Wussten Sie …

… dass 75 % aller Unfälle nicht von der staatlichen Unfallversicherung abgedeckt sind? Diese passieren nämlich in der Freizeit. Eine private Unfallvorsorge macht also wirklich Sinn. Für nähere Informationen stehen unsere DONAU-Berater gerne zur Verfügung.


Roman Pfisterer
Bereichsleitung Sachversicherung

Auch in der Freizeit bei Unfällen geschützt

Die gesetzliche Unfallversicherung greift nur bei Unfällen in der Arbeit oder in der Ausbildungsstätte bzw. bei Unfällen am direkten Weg von dort und dorthin. Dies bedeutet, dass 75 % aller Unfälle in der Freizeit passieren. Die meisten davon daheim oder beim Sport.

Versicherungslösungen müssen individuell sein

Unsere private Unfallversicherung schützt Sie individuell nach Ihren Bedürfnissen. Entscheiden Sie sich für den Versicherungsschutz, der Ihrer Lebenssituation entspricht: Mittels frei kombinierbarer Bausteine können Sie Ihren optimalen Schutz zusammenstellen.

Die Invaliditätsleistung ist das Kernstück der privaten Unfallversicherung. Wenn als Folge eines Unfalls Ihre körperliche Leistungsfähigkeit dauernd beeinträchtigt wird (Invalidität), zahlen wir entsprechend dem Grad der dauernden Invalidität die dafür vereinbarte Versicherungssumme aus.

Zusätzlich kann eine lebenslange Rentenzahlung gewählt werden. Gedeckt sind auf Wunsch unter anderem auch Bergungs-, Rückhol- und Hubschraubertransportkosten (Hubschraubertransport und Suchkosten z. B. nach einem Unfall beim Skifahren, Wandern) sowie Heilkosten (Therapien, Arztkosten, Heilbehelfe), die seitens der Sozialversicherung nicht oder nur teilweise übernommen werden.

Was wir sonst noch versichern

Wir versichern neben „herkömmlichen“ Unfällen eine Vielzahl von Ereignissen mit. Dies ist nur ein Auszug davon:

  • Verbrennungen, Verbrühungen
  • Einatmen von Gasen oder Dämpfen
  • Unfälle in Folge von Bewusstseinsstörungen
  • Unfälle in Folge eines Herzinfarkts oder Schlaganfalls
  • Kinderlähmung
  • durch Zeckenbiss übertragene FSME sowie Lyme-Borreliose
  • Verschlucken von festen Gegenständen
  • Volle Deckung der Nottransportkosten aus dem Ausland